Call of the Simpsons - Die Simpsons ONLINE
Call of the Simpsons bei Google+ Call of the Simpsons bei Facebook Call of the Simpsons - Feed Call of the Simpsons bei Twitter
HUHU

Nazis on Tape

Der folgende Text wurde im Original von Brian Howard verfasst und handelt von einem unvollendeten Simpsons-Kurzfilm, der in den USA Anfang der 90er für reichlich Gesprächsstoff sorgte. Nachdem er ursprünglich wegen seines umstrittenen Inhalts nie fertig gestellt bzw. gezeigt werden sollte, stand er in einer Ausgabe der Fernsehzeitschrift "TV Guide" von 1991 überraschenderweise doch auf dem Programm. Das ganze entpuppte sich natürlich als Fehler, die Verwirrung unter den Fans war jedoch trotzdem groß...

 "Kein Mensch, mit dem ich über dieses Thema gesprochen habe, scheint zu wissen, wie die Fernsehzeitung "TV Guide" auf die Idee kam, dass nach der Ausstrahlung der "Simpsons" am 21. März 1991 ein bis dato unbekannter Simpsons-Kurzfilm gezeigt werden sollte.
Wie dem auch sei: Der Beschreibung nach sollte der Short "in den 40ern spielen" und im Anschluss an die Episode "Der Teufelssprung" gesendet werden.

Der Film heißt "Nazis on Tap" und beginnt mit einer Ankündigung Harry Shearers, die in etwa folgendermaßen lautet: "Und nun sehen Sie einen Kurzfilm aus den Simpsons-Archiven von 1944".
Die erste Szene zeigt Homer in einer 40er Version von Moes Bar (aus irgendeinem Grund ist der Barkeeper ein Hund), wo er sich nach einem langen und anstrengenden Tag in der Springfielder Munitionsfabrik entspannt. Adolf Hitler sitzt neben ihm am Tresen und fängt an, ihn nach Informationen über Waffen und geheime Kriegspläne auszuhorchen. Natürlich beantwortet Homer bereitwillig jede Frage.
Nach einer Weile kommt Bart vorbei, sieht Hitler und verfolgt ihn. Zum Schluss bekommt Bart von Präsident Roosevelt einen Orden für die Ergreifung Hitlers verliehen. Als er plötzlich einen anderen Mann, der auf der Zeremonie anwesend ist, angreift, ruft Roosevelt "Nein, nein! Das ist Josef Stalin, unser Freund!
Der Short endet mit Barts Spruch "Catching Hitler was neato! Next stop: Hirohito!"

Soweit ich weiß, war das Skript schon geschrieben, die Tonspur schon fertig gestellt und ein Storyboard angefertigt worden, als man plötzlich entschied, die Produktion einzustellen. Der Hauptgrund bestand darin, dass man es für zu gewagt hielt, sich über Hitler lustig zu machen.
Demnach war natürlich jeder geschockt, als der Kurzfilm im "TV Guide" angekündigt wurde. Natürlich hätte es sein können, dass "Gracie Films" das Projekt an ein anderes Animationsstudio übertragen hatte, um die Idee schließlich doch noch realisieren zu können. Da der Film jedoch bis heute noch nicht im TV zu sehen war, ist alles, was man tun kann, spekulieren, spekulieren, spekulieren..."

Brian Howard


^ oben