Call of the Simpsons - Die Simpsons ONLINE
Call of the Simpsons bei Google+ Call of the Simpsons bei Facebook Call of the Simpsons - Feed Call of the Simpsons bei Twitter
HUHU

09/2013 - WAZ - Einer soll sterben bei den Simpsons

Einer soll sterben bei den Simpsons

Gevatter Tod geht um in Springfield

Doch wen es trifft, verraten die Macher nicht

Springfield. Man muss sich sorgen. Zumindest, wenn man Fan der Simpsons ist. Es soll nämlich einen Todesfall geben in Springfield. Sagt zumindest Al Jean in einem Interview mit dem kanadischen Portal Sun News. Und der Mann muss es wissen. Er produziert die Serie. Nun wird geraten, wer ins TV-Gras beißen muss. Früher gab es das ja nicht. Eine Comicfigur, die stirbt. Ist Paulchen Panther oder Daffy Duck jedenfalls nie passiert. Von Koyote Karl ganz zu schweigen. Kann vom Blitz getroffen, unter tonnenschweren Steinen begraben werden oder in die tiefste Schluchten stürzen. Keine zwei Sekunden später ist er wieder da. Immer.

Maude Flanders wurde mit T-Shirts erschossen

Doch bei den Simpsons ist das - wie so vieles - anders. Es passiert auch nicht zum ersten Mal, dass eine Figur der Serie das Zeitliche segnet. Vor 14 Jahren hat es Maude Flanders erwischt, Gattin von Ned "Hallodidilidu Nachbarino!" Flanders. Tragische Sache damals. Traf sie doch ein Stapel T-Shirts, die Cheerlader bei einem Autorennen aus einer Kanone abfeuerten so unglücklich, dass sie das Gleichgewicht verlor und von der Zuschauertribüne 30 Meter in die Tiefe stürzte. Dort starb sie dann - auch weil Homer Simpsons falsch geparktes Auto den Rettungsweg blockierte.

Nun also schaut Gevatter Tod wieder orbei. Wen er besucht, will Jean noch nicht verraten. Es sei, verrät der Produzent nur, eine Figur, deren Sprecher bereits einen Emmybekommen habe. Was nicht sonderlich weiterhilft angesichts derT atsache, dass im Laufe der Jahre nahezu jeder Simpsons-Sprecher diesen TV-Preis schon mal erhalten hat.

Todeskandidaten: Tingeltangel-Bob,Krusty und Grampa.- Grampaaaaa

Also wird spekuliert und bei britischen Buchmachern angeblich bereits gewettet.Homer, Marge, Bart,Lisa oder Maggie,da sind die Fans sich einig, wird es wohl nicht treffen. Viele tippen auf Krunchy, den unbeliebten Clown. Gesundheitlich ist der Mann nach mehreren Herzinfarkten jedenfalls schon mal angeschlagen - obwohl es eher unwahrscheinlich ist, dass in Springfield jemand an profaner Herzschwäche stirbt.

Zweiter Kandidat für den Serientod ist Homers Papa Abe Simpson, genannt Grampa. Wie alt er wirklich ist, "das weiß nur Gott", sagt seine Schwiegertochter. Aber er muss sehr alt sein. Jedenfalls ist er ständig unzufrieden, erzählt unendlichlange Anekdoten und rennt mit Vorliebe gegen Türen und Wäinde. Altersschwäche alleine dürfte bei den Simpsons als Todesursache nicht reichen. Da müsste schon eine Überdosis der Pillen hinzukommen, die verhindem, dass Opa Simpson sich in eine Frau verwandelt.

Schaufelt Tingeltangel-Bob sich sein eigsnes Grab?

Deshalb glauben viele, dass es doch eher Tingeltangel-Bob ist, einst Assistent von Krunchy, mittlerweile Psychopath vom Dienst mit Dauerwohnsitz im Gefängnis und der Lebensaufgabe, Bart Simpson zu töten. Letzteres, wird bereits im Netz gemutmaßt, könnte dem Mann mit den großen Füßen zum Verhängnis werden, weil er sich beim nächsten Mordversuch möglicherweise sein eigenes Grab schaufelt - wie auch immer.

Ganz nah ist das Ende - von wem auch immer - ohnehin nicht. Die Geschichte werde zwar noch in diesem fahr produziert, verriet Jean, aber voraussichtlich erst in Staffel 26 ausgestrahlt, die Mitte 2014 in den USA startet. Deutsche Fans haben dann auch viel Zeit, sich auf das Ableben eines Charakters vorzubereiten. Hier ist gerade erst Staffel 24 angelaufen.

Von Andreas Böhme

Originalartikel


^ oben