Call of the Simpsons - Die Simpsons ONLINE
Call of the Simpsons bei Google+ Call of the Simpsons bei Facebook Call of the Simpsons - Feed Call of the Simpsons bei Twitter
HUHU

11/2008 - TV Direkt - Wie im richtigen Leben

Sind wir nicht alle ein bisschen Simpsons? Auch in Staffel 19 zeigen sich die erfolgreichen Trick-Versager.

Ein ganz normaler Samstagmorgen in Springfield: Homer Simpson wacht auf, kratzt sich am Hintern und zischt das erste Duff-Bier des Tages. Während seine Frau Marge seit 6 Uhr das Haus putzt, bewirft Sohn Bart das Haus seines Rektors mit faulen Eiern. Tochter Lisa rezitiert aus Jane Austens "Stolz und Vorurteil", und Baby Maggie tut gar nichts - außer am Schnuller zu nuckeln. Das klingt wie ein ganz normaler Samstagmorgen in Berlin, Hamburg, Hintertupfing. Denn "Die Simpsons" sind auch nur Menschen wie du und ich.

Handesübliche Zutaten

Jeder hat einen Howdidelohow-Nachbarino wie Ned Flanders, der heiliger als der Papst ist. Oder einen rechtskonservativen Chef wie Monty Burns, der es "ausgezeichnet" findet, wenn er seine Arbeiter knechten kann. Und wer kennt sie nicht, die Moe Sislaks dieser Welt mit Blumenkohlohren und Verbrechervisage, die in ihren Bars Seelen an- und Bier verkaufen. Selbst Nachrichtensprecher Kent Brockman erscheint vertraut. Er aus wie die pefekte Mischung aus Peter Klöppel und Klaus Kleber. In dieser Welt voller Spiegelbilder darf natürlich auch eine ganz besondere Art Mensch nicht fehlen. Nämlich die Stars, Menschen "die besser sind als wir", wie Homer gegenüber Kim Basinger und Alec Baldwin feststellte.

Eine Prise Promi

Es ist nicht etwa so, dass die "Simpsons"-Macher die Promis lange bitten müssten. Legenden wie Elizabeth Taylor, Paul McCartney, Leonard Nimoy oder Physikgenie Stephen Hawking betteln darum, in Gelb verewigt zu werden und eine Winzrolle einsprechen zu dürfen. Und das nicht, weil ihre Kinder Fans der Trickserie sind, sondern weil sie selbst so gern dazugehören wollen. Und so wimmelt es - frei nach dem Motto "cool ist, wer gelb ist" - auch in der 19. Staffel nur so vor Stars. Die Barden Placido Domingo und Lionel Ritchie, Schauspieler Jon C. Reilly und Regisseur Jim Jarmusch kaspern sich durch die neuen Geschichten, die wie gewöhnlich nicht an Kritik sparen.

Bitter im Abgang

Niemals wird der Zeigefinger erhoben, doch immer wälzen "Die Simpsons" aktuelle Probleme. So fällt Homer z.B. in Folge 2 einer Stalkerin zum Opfer und wird in Folge 14 von einem TV-Detektiv verfolgt, der überprüfen soll, ob er brav Diät hält. Marge will in Folge 7 mehr Rechte für Frauenfitnessclubs, und Lisa genießt in Folge 15 das Passivrauchen. Kommt einem bakannt vor? Klar, jeder ist ein bißchen Simpsons!

Originalartikel


^ oben